Frau X kommt zum ersten Termin. Sie ist 23 Jahre alt und berichtet unter Tränen folgende Geschichte: sie sei nun zum zweiten Mal in Folge von einem Mann verlassen worden, weil es mit dem Sex nicht so geklappt habe. 

Beim Einführen des Penis habe sie so “zugemacht“, das an Eindringen nicht zu denken gewesen wäre. Ihr Partner habe ihr auch nicht wehtun wollen, also sei der Geschlechtsverkehr abgebrochen worden.

Es sei zu weiteren Versuchen gekommen, die immer gleich frustrierend geendet hätten. Obgleich beide Partner versichert hätten Sex sei nicht das Wichtigste, wären die Beziehungen letztlich deswegen in die Brüche gegangen.

Gerade den letzten Partner aber habe sie sehr gerne gehabt, daher schmerze die Trennung sehr.

SIe wolle nun abklären lassen was mit ihr los sein, schließlich könne doch eigentlich jeder Sex haben nur offensichtlich sie nicht.